Lisa Schönebeck aus Ottenstein gewinnt internationalen Preis beim 49. Jugendwettbewerb in Wien

Ahaus-Ottenstein. Große Freude beim Team der deutschen Nominierten des Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“: In der 49. Wettbewerbsrunde zum Thema „Musik bewegt“ konnte Lisa Schönebeck aus Ottenstein nach ihrem Sieg auf Bundesebene auch die internationale Jury mit ihrem Bild überzeugen. Damit gehört sie zu den zwölf internationalen Preisträgern, die am 28. Juni 2019 in Wien auf der Schlussveranstaltung des Jugendwettbewerbs gekürt wurden.


Die 17-jährige Lisa, die ihren Pokal und ihre Siegerurkunde bei der Preisverleihung in Wien persönlich entgegennahm, wurde für ihr Bild „Life is music“ in der Altersgruppe der 15- bis 20-Jährigen mit dem ersten Platz ausgezeichnet. „Mich begeistert ‚jugend creativ‘ schon seit der Grundschule. Seitdem fiebere ich bei dem Wettbewerb Jahr für Jahr mit. Internationale Siegerin geworden zu sein, bedeutet für mich was ganz Großes. Ich habe schon immer davon geträumt, irgendwann zu den internationalen Preisträgern zu gehören. Und jetzt habe ich es geschafft. Ich werde auf jeden Fall weiterhin meiner Kreativität freien Lauf lassen, so zum Beispiel bei der anstehenden Bundespreisträgerakademie an der Ostsee", erzählt die Gewinnerin freudestrahlend.

(Foto: Internationale Preisträgerin des 49. Jugendwettbewerbs "Musik bewegt" - Lisa Schönebeck holt für Deutschland den ersten Platz auf internationaler Ebene Die glückliche Gewinnerin Lisa (17, Mitte) mit Melanie Schmergal, Vorsitzende der internationalen Arbeitsgruppe „jugend creativ“ und Leiterin Presse/Kommunikation beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) (rechts), und ORF-Moderatorin Sabine Petzl (links))